Spargelhof Ponickau

Der Spargelhof Ponickau ist ein landwirtschaftlicher Betrieb in Sachsen und baut nun schon seit 12 Jahren Spargel im Freiland an. Dieser wird dann auf kürzesten Wegen und guter erntefrischer Qualität direkt an den Kunden gebracht.
Ponickauer Spargel kann man direkt Im Hofladen oder an Straßenständen kaufen. Seit 2008 dient die betriebseigene Biogasanlage zum Beheizen der Gewächshäuser in denen Tomaten und Gurken gedeihen. In unserem Hofladen können Sie neben Spargel, Gurken und Tomaten aus eigener Ernte auch weiteres frisches Gemüse, Äpfel aus Sachsen, Kartoffeln, sächsische Weine und vieles mehr entdecken. Im Mai beginnt auf den Erdbeerfeldern die Ernte, die auch zum Selberpflücken einlädt, dazu einfach ein Gefäß zum pflücken mitbringen und der Pflückspaß kann beginnen, naschen ist dabei natürlich nicht verboten. Kurze Zeit später reifen die Himbeeren, die ebenfalls Selber gepflückt werden können. Mit dem Johannestag endet die Spargelsaison und damit schließt auch der Hofladen, aber keine Angst, denn direkt am Erdbeer- und Himbeerfeld in Ponickau gibt es weiterhin frisches Gemüse und Obst.
Anfang Juli eröffnen unsere Erlebnisplantagen, die zum pflücken von Heidelbeeren und Himbeeren einladen.
Spargelhof Ponickau - Hofladen

Hofladen

Unser Hofladen in Ponickau hat von Mitte April bis Mitte Juni zur Spargelsaison geöffnet.
Die Produktion von unseren Produkten: Tomate, Gurke, Erdbeeren, Kohlrabi, Salate findet direkt am Hof statt. Dies ermöglicht uns stets unsere Produkte auf kürzesten Weg zum Endverbraucher zu bringen sowie eine transparente Produktion für den Endverbraucher.
Öffnungszeiten

Geöffnet
Mo - Fr: 8–18 Uhr, Sa: 8-14 Uhr,
Sonn-und Feiertage: 8-12 Uhr
Spargelhof Ponickau - Spargelfest

Biogasanalage

2007 wurde unsere Biogasanlage in Ponickau in Betrieb genommen.
Neben der Stromerzeugung nutzen wir die Abwärme zum Beheizen unserer Gewächshäuser,
Betriebsgebäude sowie die anliegende Schule und Kindertagesstätte.
EPLR
Wir haben Fördergelder für die Förderperiode 2014-2020 aus dem europäischen
Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raumes in Sachsen bekommen.

Wir haben Zuzahlungen erhalten für:

- aus naturbedingten oder anderen spezifischen Gründen benachteiligten Gebiete, mit dem Ziel einer
nachhaltigen Bewirtschaftung natürlicher Ressourcen und Klimaschutz

- Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen mit dem Ziel einer nachhaltigen
Bewirtschaftung natürlicher Ressourcen und Klimaschutz

- Zahlungen für aus naturbedingten oder anderen spezifischen Gründen
benachteiligte Gebiete (Förderrichtlinie AZL/2015)


Zahlungen für aus naturbedingten oder anderen spezifischen Gründen benachteiligte Gebiete

Mit der Umsetzung des Vorhabens "Zahlungen für aus naturbedingten oder anderen spezifischen Gründen benachteiligte Gebiete" konnte ein Beitrag zur dauerhaften Bewirtschaftung benachteiligter landwirtschaftlicher Flächen und somit zum Erhalt der sächsischen Kulturlandschaft geleistet werden. Somit konnte zur weiteren Stabilisierung der Landwirtschaftsbetriebe in den betroffenen Regionen beigetragen werden und Arbeitsplätze in der Landwirtschaft sowie im vor- und nachgelagerten Bereich gesichert werden.

Vorhaben auf Ackerland

AL.5 Naturschutzbrachen und Blühflächen auf Ackerland
Mit der Umsetzung des Vorhabens "AL.5 Naturschutzbrachen und Blühflächen auf Ackerland" konnte ein Beitrag zur Schaffung und Beibehaltung ökologischer Merkmale (z. B. Pufferbereiche, Blühstreifen) und zur Sicherung der Biologischen Vielfalt auf den geförderten landwirtschaftlichen Flächen geleistet werden. Damit wurde eine Verbesserung der Lebensumstände von Wildinsekten, Wildtieren und Honigbienen in der Agrarlandschaft erzielt.

Vorhaben auf Grünland

GL.1 Artenreiches Grünland - ergebnisorientierte Honorierung
Mit der Umsetzung des Vorhabens "GL.1 Artenreiches Grünland - ergebnisorientierte Honorierung" konnte ein Beitrag zum Erhalt von artenreichem Grünland mit mäßig hohem bis sehr hohem Naturschutzwert auf den geförderten landwirtschaftlichen Flächen geleistet werden. Damit wurde auch zur Sicherung der Biologischen Vielfalt beigetragen.

GL.2 Biotoppflegemahd mit Erschwernis
Mit der Umsetzung des Vorhabens "GL.2 Biotoppflegemahd mit Erschwernis" konnte ein Beitrag zum Erhalt und zur Entwicklung von gefährdeten, wertvollen Grünland-FFH- Lebensraum- und Biotoptypen sowie Habitaten spezifischer, schutzbedürftiger Arten auf den geförderten Flächen geleistet werden.

GL.5 spezielle artenschutzgerechte Grünlandnutzung
Mit der Umsetzung des Vorhabens "GL.5 spezielle artenschutzgerechte Grünlandnutzung" konnte durch eine an die individuellen Ansprüche der Arten angepasste Bewirtschaftungsweise ein Beitrag zum Erhalt von spezifischen, schutzbedürftigen Arten geleistet werden. Weiterhin wurde zur Sicherung der Biologischen Vielfalt beigetragen.


Weitere Informationen unter » www.eler.sachsen.de